Gaddafis Pläne an der Costa del Sol gestoppt

Erstmal auf Eis gelegt hat die spanische Regierung ein Projekt von Oberst Gaddafi an der Costa del Sol. Auf einer 6.000 Hektar großen Finca in Benahavis wollte  der Libysche Staatschef fast 2.000 Wohnungen, einen Golfplatz und ein Kongresszentrum errichten. Im Einklang mit den Sanktionen, die die EU und die UNO jetzt beschlossen haben, hat Spaniens Regierung diese Pläne eingefroren. Geprüft wird derzeit noch, ob die Gaddafi-Familie noch mehr Besitztümer in Andalusien hält.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.